Allgemeine Hinweise Corona, ÖPNV und Jahreskarten

1.) Zur aktuellen Lage

Uns erreichen derzeit viele Anfragen. Viele möchten wissen, wie der VHB mit Zeittickets und Abonnements umzugehen gedenkt, wenn man angesichts der Corona-Pandemie für längere Zeit die Busse und Bahnen im VHB nicht in gewohntem Umfang nutzen kann. Gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und der öffentlichen Hand versuchen wir derzeit eine Lösung zu finden. Wir bitten unsere Fahrgäste jedoch um Verständnis, wenn wir im Hinblick auf die außergewöhnliche Krisensituation für die Beantwortung dieser Fragen noch Zeit benötigen. Wir bitten Sie um Geduld. Wir werden Sie zu gegebener Zeit informieren.

Unsere Verkehrsunternehmen stehen vor sehr großen Herausforderungen. Mit unseren Bahnen und Busse sorgen wir dafür, dass zum Beispiel die Beschäftigten in den Krankenhäusern, bei der Polizei, den Versorgungsunternehmen und dem Lebensmittelhandel zu ihrem Arbeitsplatz und wieder nach Hause kommen, dass die Kinder zur Notversorgung gebracht werden und dass ältere Mitbürger zur Apotheke fahren können. Daher hat für uns jetzt die höchste Priorität, den Menschen, die auch in dieser schweren Zeit auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen sind, ein verlässliches Angebot bereitzustellen.
Gleichzeitig brechen den Verkehrsunternehmen die Einnahmen weg. Wir hoffen auf eine Unterstützung durch Bund, Land und die regionalen Aufgabenträger, um den Nahverkehr, die Betriebe, die Arbeitsplätze zu sichern und unsere Kunden zu unterstützen. Hier sind wir in Gesprächen.

Bitte bedenken Sie auch, dass im öffentlichen Nahverkehr derzeit – wie in anderen Branchen auch – die Personalsituation sehr angespannt ist. Wir hoffen, Sie weiterhin als zufriedene Kunden im VHB begrüßen zu dürfen!

2.) Helfen Sie mit das Corona-Virus einzudämmen

Die Landesregierung teilt mit, dass es ab Montag, den 27. April 2020, Pflicht ist, im Öffentlichen Personennahverkehr einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Wir bitten Sie eigenverantwortlich solch einen Mund-Nasen-Schutz zu verwenden (auch selbstgenäht, Halstuch oder Schal möglich). Durch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes schützen Sie sich selbst und andere Fahrgäste.

Tipps:

  • Bitte Abstandhalten zu anderen Fahrgästen, indem z.B. alle Türen zum Ein- und Aussteigen genutzt werden und gleichmäßiges verteilen im Fahrzeug. Das Risiko ist gering, wenn ein Abstand von 1,50 Metern zum Nachbarn eingehalten wird.
  • Bitte beachten Sie gesonderte in den Fahrzeugen kommunizierte Verhaltensregeln und Hygienehinweise.
  • Der Kontakt mit Halteknöpfen etc. sollte weitestgehend vermieden werden. Wo technisch möglich, werden die Türen zentral vom Fahrpersonal geöffnet und geschlossen.
  • Hinweise Robert-Koch-Institut
  • Verschieben Sie, wenn möglich, Ihre Einkaufs- und Besorgungsfahrten auf Zeiten, in denen Berufspendler nicht unterwegs sind. Beachten Sie zudem, dass ab 4. Mai wieder die ersten Schulen öffnen.

3.) Über die VHB-Geschäftsstelle bezogene Fahrkarten mit Lastschrifteinzug

Reguläre Kündigungsfrist für Juni-Zeitkarten ist der 10. Mai. Kulanzweise können darüber hinaus Kündigungen berücksichtigt werden, welche bis einschließlich 15. Mai in der VHB-Geschäftsstelle eingehen.

Wir hoffen auf Ihre Solidarität. Indem Sie uns treu bleiben, unterstützen Sie auch langfristig die Sicherung der Mobilitätsangebote im VHB.

Stand 11. Mai 2020: Nach Informationen des Landes Baden-Württembergs werden im Rahmen des Rettungsschirms des Landes neu zweckgebundene Mittel für den ÖPNV zur Verfügung gestellt. Gemäß Landesinformationen soll mit diesen Mitteln der „Elternanteil an nicht genutzten Schülertickets“ ersetzt werden, sofern diese bis Schuljahresende durchgängig bezogen werden. Über diesen Weg sollen sowohl Eltern als auch die landesweit zahlreichen mittelständischen Busunternehmen gestützt werden, welche aufgrund der großen Bedeutung des Schülerverkehrs zu einem Großteil auf Fahrkarteneinnahmen aus Schüler-Tickets angewiesen sind.

Stand 14. Mai 2020: Wir gehen zum jetzigen Stand davon aus, dass bei allen über die VHB-Geschäftsstelle bezogenen Schüler-Tickets die Abbuchungsbeträge Juni und Juli aufgrund eines Ausgleichs durch das Land Baden-Württemberg entfallen. Wir bedauern, Sie zugleich darüber informieren zu müssen, dass wir dies erst dann verbindlich zu sagen können, wenn auch wir eine entsprechende Zusage samt konkreterer Informationen seitens des Landes erhalten haben.

Die Anstrengungen für weitere Mittel werden selbstverständlich fortgesetzt. Wir bedauern, dass wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei Erstattungen für andere Produkte aufgrund von Nichtnutzung oder dem zuletzt reduziertem Verkehrsangebot in Aussicht stellen können.

Der VHB dankt allen Stammkunden, Eltern und Schülern für Ihre Treue in dieser herausfordernden Zeit!

4.) Info für Grenzgänger mit Jahreskarte VHB/OTV

Stand 11. Mai 2020: Leider wird der grenzüberschreitende Zugverkehr noch nicht wieder aufgenommen, daher ist der gewohnte Beförderungsweg in Richtung Singen für Schülerinnen und Schüler aus Jestetten, Lottstetten und Altenburg derzeit nicht gegeben. Die aktuelle Beförderungsmöglichkeit über Erzingen ist für die Schülerinnen und Schüler nicht komfortabel, aber nach aktuellem Stand die einzige Möglichkeit.

Für Jahresabos und Monats-Ticket VHB/OTV mit mindestens den OTV-Zonen 810, 820 und VHB-Zone 2 gilt bis zur Wiederaufnahme der internationalen Verbindung Singen-Schaffhausen: Mit Ihrer Fahrkarte können Sie alternativ die thurbo-Züge der Schweizer Seelinie Schaffhausen – Kreuzlingen, Kreuzlingen – Konstanz, seehas und Schwarzwaldbahn sowie vor allem die 7349 von Stein am Rhein nach Singen nutzen (OTV Zonen 255, 256, 810, 820, 821, 834, 835, 845, 953, 954).

Hinweis der Behörden (20.03.2020): Es dürfen nur Berufspendler bzw. Personen mit „triftigem“ Grund über die Grenze. Busse werden an der Grenze kontrolliert! Es empfiehlt sich, einen Nachweis des Arbeitgebers mitzuführen. Diese Bestimmungen können von den Behörden in Deutschland bzw. Schweiz jederzeit den Situationen angepasst werden.

VHB/OTV-Kombi-Tickets sind auch erhältlich über die App OSTWIND Tickets. Weitere Infos finden Sie hier.