Ukrainische Geflüchtete können im VHB kostenlos Bus und Bahn nutzen

Die über 600 im Branchenverband VDV organisierten Verkehrsunternehmen und Verbünde haben beschlossen, dass bis auf Weiteres Ukrainerinnen und Ukrainer, die aufgrund des Krieges in ihrem Land flüchten und nach Deutschland einreisen, kostenlos Busse und Bahnen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) nutzen können. Auch der VHB macht mit! Die Regelung ist bis auf Ende Mai 2022 begrenzt, d.h. ab 1. Juni 2022 gelten die regulären Tarifbestimmungen auch für ukrainische Flüchtlinge. Als Fahrausweis dienen entweder die kostenlosen Tickets „helpukraine“, die in allen DB-Reisezentren und DB-Agenturen in Deutschland erhältlich sind, oder ein gültiges Ausweisdokument.